Seite merken

Seite suchen

Sightseeing - Altstadt Hall in Tirol

 

 

 

Reisetipps, Tagesausflüge & Informationen • Altstadt Hall in Tirol - Innsbruck Sightseeing

 

 

Sightseeing Altstadt Hall in Tirol in Tirol und weitere Aktivitäten auf einer Karte

 

 

Sightseeing Altstadt Hall in Tirol - 2024 | 2025 auf Trip Norwegen weiter stöbern!

 

 

Reisemagazin

Reisemagazin

Werde zum Globetrotter und erkunde die Länder mit Tipps in der Nähe, Sehenswürdigkeiten, Info mit POI´s & things to do zum Urlaubsland

 

 

Reiseideen

Reiseideen

Finde in der Schatzkiste, Urlaubsideen, die nur darauf warten von neugierigen Reisenden entdeckt zu werden. Reisethemen jetzt finden.

 

 

Reisetipps

Reisetipps

Stille das Verlangen nach neuen Reisezielen und außergewöhnlichen Orten. Finde Attraktionen, die dir immer in Erinnerung bleiben.

 

 

Reiseangebote

Reiseangebote

Manchmal findet man echte Reise Schnäppchen bei unseren Partnern. Finde die perfekte Reise für einen unvergessliche Urlaub .

 

 

 

 

Innsbruck in Tirol Alles und noch mehr zum Thema Urlaub

 

 

Aktivitäten

Aktivitäten

 

 

Unterkunft buchen

Unterkunft

 

 

Mietwagen

Mietwagen

 

 

Ferienhäuser

Ferienhäusern

 

 

Flüge

Flüge

 

 

Ferienwohnungen

Ferienwohnungen

 

 

Tirol Erleben

Tirol Erleben

 

 

Lieblingsplätze

Lieblingsplätze

 

 

Schlechtwetter Tipps

Schlechtwetter Tipps

 

 

Tagesausflüge

Tagesausflüge

 

 

36 Tiroler Regionen

36 Tiroler Regionen

 

 

Tiroler Skigebiete

Tiroler Skigebiete

 

 

 

 

Weltweit führender Gepäckdesigner - Eminent - Einfach, Elegant und Stark - jetzt shoppen

 

 

Die bezaubernde Altstadt von Hall in Tirol ist ein Juwel der Geschichte und Kultur. Sobald Sie einen Fuß hineinsetzen, verspüren Sie das Flair vergangener Zeiten, die im modernen Leben harmonisch integriert sind. Die engen Gassen, gesäumt von beeindruckenden mittelalterlichen Bauwerken und Kopfsteinpflasterstraßen, laden zum Spazierengehen und Entdecken ein. Die geschichtsträchtige Stadt kann auf eine bemerkenswerte Vergangenheit zurückblicken.

 

Die historische Altstadt von Hall in Tirol ist eine charmante Perle aus dem Mittelalter. Sie zählt zu den am besten erhaltenen Altstädten Österreichs und ist auch die größte im Westen des Landes. Die romantischen Gassen der Altstadt bieten sowohl Einheimischen als auch Besuchern zahlreiche Möglichkeiten zum Einkaufen und Genießen. Ein absolutes Highlight ist die Burg Hasegg, das Wahrzeichen von Hall, sowie der Münzerturm, der im 15. Jahrhundert als Münzstätte errichtet wurde und heute noch bewundert werden kann. Hall wurde erstmals 1232 urkundlich erwähnt unter dem lateinischen Namen salina in Intal iuxta Tavr castrum, was so viel bedeutet wie Saline im Inntal nahe der Burg Thaur. Der typische Name Hall für die Salzgewinnung taucht dann später in einer Urkunde aus den Jahren 1256 und 1263 auf. Seit dem 13. Jahrhundert war das Salzbergwerk im Halltal die wichtigste Industriequelle für die Stadt und ihre Umgebung. Die Bedeutung des Salzes wird sogar im Stadtwappen dargestellt - zwei Löwen halten dort ein Symbol für eine Kufe mit Salz. Das gewonnene Salz wurde bis in die Schweiz, den Schwarzwald und das Rheingebiet exportiert. Um an genügend Holz für den Betrieb der Salinen zu gelangen, wurden große Mengen Holz aus verschiedenen Teilen Tirols über den Inn nach Hall geflößt und dort mithilfe eines speziellen Rechens herausgefischt.

1303 erhielt Hall den Status einer Stadt und wurde dadurch zu einem zentralen Handels- und Marktplatz in Nordtirol. In einer Urkunde aus dem Jahr 1371 werden explizit die Märkte der statt ze Halle sowie die burger ze Halle erwähnt. 1447 gab es einen schweren Rückschlag in der Entwicklung der Stadt, als ein großer Brand große Teile des oberen Stadtteils zerstörte. 1477 verlegte Erzherzog Sigmund von Tirol seine Münzprägestätte von Meran nach Hall. Dies war wahrscheinlich auf die gute Befestigung der Stadt und ihre Nähe zum historischen Schwazer Bergbau zurückzuführen. Ab 1486 wurden in Hall Silbermünzen mit dem Namen Guldiner geprägt. Im 16. Jahrhundert war die Münzprägestätte in Hall sehr innovativ: Sie setzte als erste Maschinen für die reguläre Münzprägung ein, nämlich Walzenprägemaschinen. Diese Maschinen waren so erfolgreich, dass sie über das habsburgische Spanien bis nach Südamerika gelangten (Potosí), wo sich heute noch das letzte Exemplar erhalten hat. Das Münzmuseum in der Burg Hasegg zeigt seit seiner Neueröffnung im Jahr 2003 eine Rekonstruktion dieser damals revolutionären Präge-Maschine. Die berühmten Andreas-Hofer-Kreuzer von 1809, welche den dringenden Geldbedarf während des Tiroler Freiheitskampfes decken sollten, waren schließlich auch die letzten Münzen, welche hier in Hall geprägt wurden.

Reichtum wurde hier im 15. Jahrhundert durch das Münzprägen erlangt, und Hall in Tirol war sogar die wohlhabendste Stadt im Habsburger Reich. Dies ist in den eleganten Bauwerken und dem gut erhaltenen Stadtbild bis heute spürbar. Ein besonderes Highlight ist der prächtige Stadtturm, von dem aus man einen atemberaubenden Blick über die Stadt und das umliegende Bergpanorama hat. Auch das Museum im Zeughaus bietet spannende Einblicke in die Geschichte der Stadt und ihrer Bewohner. Neben den historischen Sehenswürdigkeiten gibt es auch viele gemütliche Cafés, Restaurants und Geschäfte zu entdecken. Hier kann man sich bei einem Kaffee oder einer Tiroler Spezialität stärken oder nach Souvenirs suchen.

Besonders empfehlenswert ist ein Besuch während des Weihnachtsmarktes im Advent, wenn Hall in Tirol mit festlicher Beleuchtung und traditionellem Handwerk eine besonders romantische Atmosphäre versprüht. Insgesamt lohnt sich ein Ausflug nach Hall in Tirol für jeden Liebhaber von Geschichte, Architektur und Gemütlichkeit. Die charmante Altstadt wird Sie verzaubern! Ein besonderes Highlight ist die Stiftskirche, deren prächtige Fassade und wunderschöne Innenausstattung beeindrucken. Auch das Münzmuseum gibt einen Einblick in die Geschichte der Stadt als bedeutender Geldhersteller. Doch Hall in Tirol hat nicht nur historische Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Umgebung lockt mit malerischen Wander- und Radwegen sowie Skigebieten im Winter. Der nahegelegene Bergisel bietet zudem eine atemberaubende Aussicht auf Innsbruck und seine umliegenden Berge. Auch kulinarisch hat Hall einiges zu bieten: Von traditionellen Gerichten wie dem “Tiroler Gröstl” bis hin zu internationalen Spezialitäten findet man hier alles für den Gaumen.

Insgesamt ist Hall in Tirol ein Ort voller Charme, Geschichte und Natur - perfekt für einen unvergesslichen Urlaub oder Wochenendausflug! Ein Highlight ist sicherlich das Wahrzeichen der Stadt, die Burg Hasegg mit der Münze Hall. Hier kannst Du einen Einblick in die Geschichte des Münzwesens und den Alltag im Mittelalter erhalten und sogar Deine eigene Münze prägen. Die Altstadt von Hall in Tirol strahlt eine faszinierende Atmosphäre aus und bietet liebevolle Details auf Schritt und Tritt. Von der imposanten Pfarrkirche St. Nikolaus bis hin zu den charmanten Plätzen und den kleinen Läden und Cafés, die zum Verweilen einladen.

Jedes Gebäude, jede Straße hat ihre eigene Geschichte zu erzählen, und die freundlichen Bewohner teilen gerne ihre Geschichten und ihr Wissen über diese außergewöhnliche Ortschaft. Damit bleibt Dein Besuch in der Altstadt von Hall in Tirol sicherlich in wunderschöner Erinnerung. Kurz gesagt, die historische Altstadt von Hall in Tirol ist ein Ort voller Charme und Geschichte, ein Ort, wo Vergangenheit und Gegenwart auf wunderbare Weise verschmelzen. Es ist ein Ort zum Genießen und Erkunden, zum Staunen und Entspannen. Es ist definitiv ein Ort, den man besucht haben muss.

Sehenswertes in Innsbruck und Umgebung. Was man gesehen haben sollte ob Bergiselschanze, Nordkette, historische Kulturbauten, Triumphpforte, Universität, Goldenes Dachl, Altstadt. Alle interessanten und schönen Ausflugsziele für heute zum Freizeit planen in Innsbruck und Umgebung findest du hier. Innsbruck - eine urige - hippe - abwechslungsreiche Stadt wartet auf Euch.

Wir lieben den Anblick, dieser kleinen Stadt am Inn. Eine Sehenswürdigkeit nach der anderen, ob Schanze, Kristallwelten, Schloss Ambras. Sehenswertes in Innsbruck und Umgebung findet man hinter jeder Ecke. Einzigartig auf dieser Welt, direkt von der Stadt kommt man auf den Berg. Aus der historischen Altstadt mit spektakulären Bahnen in wenigen Minuten hinauf auf über 2.000 m. Innsbruck, Hauptstadt des Bundeslandes Tirol im Westen Österreichs, ist seit Langem ein beliebtes Wintersportzentrum in den Alpen. Bekannt als Olympiastadt, Kulturmetropole, Universitätsstadt, Universitätsklinik – inmitten prächtiger Natur. Bekannt für Bauwerke aus der Kaiserzeit und seine moderne Architektur. Die Tiroler Landeshauptstadt liegt im breiten Inntal. Es liegt zwischen der markanten Nordkette des Karwendelgebirges, den Stubaier Alpen und Tuxer Alpen im Süden. Das Alpenpanorama wird Dich verzaubern, wohin Du auch gehst, ob bei einem Spaziergang durch die mittelalterliche Altstadt, unter schattigen Laubengängen zu bunten Häuserzeilen. Top-Sehenswürdigkeiten, öffentliche Verkehrsmittel, Geheimtipps. Denn nirgendwo sonst sind Berg und Stadt so nah bei einander. Das Goldene Dachl, Innsbrucks Wahrzeichen im Herzen der Altstadt, erbaut von Kaiser Maximilian, solltest Du unbedingt besuchen. Die Kaiserliche Hofburg, Hofkirche und Hofgarten, ist auf alle Fälle, einen Besuch wert. Mit der Nordkettenseilbahn, deren futuristische Stationen von der Architektin Zaha Hadid entworfen wurden, gelangt man vom Stadtzentrum aus auf eine Höhe von bis zu 2.256 m. Dort liegt im Winter ein beliebtes Skigebiet, in den wärmeren Monaten kann man hier wandern, bergsteigen, biken.

Innsbrucker sagen über Innsbruck gerne, dass die Landeshauptstadt Tirols nur ein riesiges Dorf ist. Es zeigt eine stolze Liebe zur viertgrößten Stadt Österreichs und gleichzeitig ein wenig Verachtung für das Bekannte. Tatsächlich ist Innsbruck klein genug, dass fast alle Straßen zu Fuß erreichbar sind. Und der Ort Innsbruck ist groß genug, um eifrig in die umliegenden echten Dörfer zu platzen. Innsbruck ist klein genug, um zeitweise überfüllt zu sein, und Innsbruck ist groß genug, um 30.000 Studenten Lebensfreude, ein vielfältiges Kulturleben, unzählige Restaurants und Bars für jeden Geschmack und jedes Interesse zu bieten. Nicht selten unternehmen Einheimische nach einem Arbeitstag eine kurze Mountainbike Tour auf die umliegenden Almen, genießen den herrlichen Blick auf die Altstadt mit dem Goldenen Dachl. Das Normalste der Welt ist es, tagsüber einen schweißtreibenden Skiausflug zu machen und abends eine Oper im Tiroler Landestheater zu genießen oder zu einem DJ-Konzert in der Bogenmeile zu tanzen.